Mitgliederversammlung des KVBB

Zu Gast war der BDK-Vizepräsident Ost Lutz Scherling. In seinem Grußwort berichtete er über die Arbeit des Bund Deutscher Karneval, sowie über die Mit- und Zusammenarbeit der Landesverbände Ost. Zugegen bei der Mitgliederversammlung das Mitglied Landtages Gerrit Große, sowie die Geschäftsführerin des Landesjugendringes Brandenburg Melanie Ebel. Sie ehrten fünf besonders engagierte Jugendliche der KVBB-Jugend: vom Finkenherder Fastnachtsclub Stefanie Groth und Heidi Schönherr, vom Harnekoper
Carnevalclub Franziska Steinbrück, vom Glindower Carneval Club Maxi Hoppe und vom Lübbenauer Karneval Klub Maxie Müller.
Der Präsident des KVBB Walter Kassin verlas vor der Mitgliederversammlung den Rechenschaftsbericht für das vergangene Jahr, während Schatzmeister Karl-Heinz Siebert den Kassenbericht vorlegte.
Wichtigste Information war, dass der BDK den Jahresbetrag anhebt. Das Präsidium des KVBB hatten beschlossen, da der KVBB den Mitgliedsbeitrag im vergangenen Jahr angehoben hatte, diese Erhöhung nicht an die Mitgliedsvereine weiterzugeben.
Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurden Eddy Braun, Gerd Nöthe, Frank Czepok, Martina Gottwald „Erna“ als Ehrenmitglieder des KVBB gekürt.
Jugendleiter Fred Witschel berichtete über die Jugendarbeit im KVBB. Erstmalig standen für die Arbeit Fördermittel des Landesjugendringes zur Verfügung. Auch hat der Jugendverband es geschafft, ein gefördertes Geschichtsprojekt „Fast vergessen – der Gesang im fastnachtlichem Brauchtum“ ins Leben zu rufen. Im Rahmen des Projektes soll ein Liederbuch für unseren Karnevalverband erstellt werden.
Am Ende der Mitgliederversammlung berichteten die Präsidenten der Regionalverbände bzw. Sprecher der Interessengruppen aus ihren Regionen.

Kleiner Wehrmutstropfen – auch in diesem Jahr blieben viele Vereine der Versammlung fern.

 

Zurück